Manche Dreiecke sind gar keine

Werner Brefeld hat auf der Seite

http://www.brefeld.homepage.t-online.de/dreieck.html

das folgende schöne Beispiel für optische Täuschungen gegeben. Auf den ersten Blick sieht man zwei (anscheinend gleich große) Dreiecke, die in verschiedene Teilbereiche zerschnitten werden. Die Teilbereiche bestehen aus einem blauen und einem roten Dreieck sowie einer grünen und einer gelben Fläche, die wie ein Puzzle jeweils nur anders zusammengesetzt wurden. Merkwürdigerweise kann man aus dem großen Dreieck, das aus diesen
kleineren Figuren zusammengesetzt wurde, ein kleines Quadrat mit der Einheitslänge (1)
rausschneiden, ohne den ursprünglichen Flächeninhalt zu verkleinern. Worin die Täuschung besteht, habe ich hier versucht zu zeigen: raetsel.pdf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mathematik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s