Steinbach, Blüm, setzen. 6!

Warum? Weil ihr bei „Hart aber fair“ gestern abend die Sache der Palästinenser total vergeigt habt. Ihr wart schlecht, grottenschlecht. Noch nie haben sich im deutschen Fernsehen zwei bekannte Vertreter der „Israel-Kritiker“ dermaßen blamiert. Während Steinbach in seinem militärisch schnarrenden Ton sich darüber beschwerte, daß er und sein Kompagnon Blüm zu Unrecht in eine „bestimmte Ecke gedrängt würden“, jammerte „Die Rente ist sischer“-Blüm darüber, daß die Israelis die Palästinenser demütigen, schikanieren und quälen würden. Rudolf Dressler und Michel Friedmann hatten leichtes Spiel. Und Frank Plasberg tat ein übriges, um die beiden Jammerlappen zu „demütigen“, denn was er an Filmszenen einspielte, zeigte keine mordende israelische Soldateska sondern das „Tod den Juden!“-Geschrei der Demonstranten auf deutschen Strassen.

Mit am beeindruckendsten waren die Erzählungen von Rudolf Dressler aus seiner Zeit als Botschafter:

Dressler: Wir als Europäer sehen alles über die Medien,z.B. Fernsehbilder, und glauben, daß diese Fernsehbilder alles ausmachen, und zwar ausschließlich. Es gibt ein wunderschönes Beispiel.
Als ich 2 Jahre Botschafter war und trat meinen Heimaturlaub an, in Deutschland, so nennt das Auswärtige Amt unseren Urlaub, das war zu der Zeit, als in Sachsen und in Thüringen das Hochwasser war. Und ich wurde dann, 14 Tage nachdem ich in Deutschland war, von einem israelischen Freund angerufen, und er fragte mich sehr sorgenvoll, wie es uns ginge, ob wir gut überlebt hätten, und ich sagte zu ihm: was ist denn los? Wir waren in Königswinter! Ja, sagte er, Deutschland steht doch seit 14 Tagen unter Wasser!

Anders ausgedrückt: Die Israelis haben nur 14 Tage jeden Tag die Fernsehbilder von der Überflutung Sachsens und Südthüringens gesehen und hatten deduktiv die Wahrnehmung, ganz Deutschland steht unter Wasser. Und so sehen wir das genauso. Wir können uns hier überhaupt nicht vorstellen, daß es in Israel, in diesem schmalen Gebilde, ein völlig normales Leben gibt. Ich hab das mal mit den Worten (ob sie nun besonders klug waren, sei mal dahingestellt) beschrieben: die Israelis wirken auf mich wie Menschen, die sich ihr „normales“ Leben nicht wegbomben lassen wollen. Wir würden in einer solchen Lage dieses gar nicht aushalten.

Wenn ich noch eine Bemerkung sagen darf: Erinnern Sie sich vor 6 Jahren an die schreckliche Tat in Thüringen, in Erfurt, als ein Verrückter 16 Menschen, Lehrer und Schüler, umbrachte. Dieses Beispiel hat Deutschland – ich hab das von Israel aus ja beobachten können – alle Gebietskörperschaften (Bund, Länder und Kommunen) 4 Wochen in Agonie versetzt. Wir waren sprachlos. Dieses passierte in Israel während meiner Botschafterjahre im Durschnitt alle 10 Tage. Nicht nur 16, sondern manchmal 20 Menschen starben…

Plasberg: daß eine Bombe hochging, Menschen im Bus starben…

Dressler: und ich habe die Frage gestellt: glaubt wirklich jemand in Deutschland, daß unser Volk dieses so lange so „normal“ aushält? Ich glaube das nicht!

Steinbach: Das ist aber ne einseitige Darstellung.

So ging es weiter, Steinbach und Blüm wurden ordentlich weichgeklopft und der zwischen den Parteien sitzende Ulrich Kienzle hatte auch nichts zu lachen, wenn er immer mal wieder versuchte, seine Grundthese über den Ursprung des ganzen Konflikts zum besten zu geben:

Kienzle: Der Ursprung des ganzen Problems ist doch die Vertreibung der Palästinenser nach der Gründung des Staates Israel.

Man müsse die Flüchtlinge nur alle wieder ins Land aufnehmen, dann würden auch keine israelischen Fahnen in Duisburg von Demonstranten verbrannt oder zwecks „Deeskalation“ von der Polizei aus den Fenstern der „Israelfreunde“ entfernt.
Daß aus den ehemaligen 700000 „Flüchtlingen“ inzwischen mehrere Millionen Araber geworden sind, hatte Kienzle in diesem Augenblick natürlich vergessen. Aber im Verschieben ganzer Bevölkerungen über die Landkarte sind die Deutschen ja bekanntlich Weltmeister.

[1] Hart aber Fair Homepage mit dem Sendungsarchiv

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Israel, Palästinenser, Talkshows veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s